Neue Ideen für Sinsheim?

Am Donnerstag den 29.11. lud unsere Grüne Gemeinderatsfraktion zum Ideenworkshop für Sinsheim ein. Über 3 Stunden diskutierten über 20 Interessierte mit. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Beteiligten ging es an das Sammeln von Ideen zu Themen wie Natur, Kultur/Freizeit, Wohnen, Soziales, Verkehr und Sonstiges.

Whatsapp – Newsletter

Wir haben ab sofort auch über WhatsApp die neuesten News für Sie. Aktuelle Themen, Veranstaltungen, Wahlen … Alles über Ihren Grünen Ortsverband Sinsheim senden Ihnen aufs Smartphone.

Einfach Deine Telefonnummer an t.wehrle@gruene-sinsheim.de senden und top informiert sein.

WOHNEN-wo und wie? – mit Susanne Bay

Susanne Bay und Hermino Katzenstein          Bild: Privat

 

In vielen Gemeinden und Städten wird Wohnraum zum Luxus. Das müssen wir mittlerweile auch in Sinsheim feststellen. Daher kam am Montag, den 22.10.2018 Susanne Bay (Sprecherin für Bauen und Wohnen der Grünen im Landtag) nach Sinsheim-Rohrbach um über das teils sehr komplizierte Thema bezahlbares Wohnen zu berichten. Über eine halbe Stunde berichtete sie über die Vorhaben der Grünen Landesregierung und welche Fördermittel bereits zur Verfügung stehen. Doch sie sah auch einige Entwicklungen als bedenklich an.  Danach hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit eigene Fragen zu stellen.

Frischer Wind im Grünen Vorstand

Der Vorstand wurde bei der Jahreshauptversammlung des
Sinsheimer Ortsverbandes von Bündnis90/Die Grünen neu gewählt .

Mit Tobias Wehrle(21) aus Steinsfurt, Elektriker für Automatisierungstechnik, ist nun auch die junge Generation im Sinsheimer Vorstand vertreten. Gemeinderat Alex Riederer und Kreisrätin Anja Wirtherle wurden wiedergewählt, gemeinsam bilden sie einen gleichberechtigten dreiköpfigen Vorstand. Ursel Lieb schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus und wurde mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. „Wir freuen uns auf die gemeinsameArbeit und haben schon viele Ideen für den Kommunalwahlkampf“ berichtete das neu gewählte Team nach der konstituierenden Vorstandssitzung.

Hambi bleibt!-Demo

Am Freitag, den 05.10.2018 gab es Grund zum Feiern. Das Oberlandesgericht Münster entschied, dass der Hambacher Forst vorerst nicht für die Braunkohle gerodet werden darf. Auch das zuerst ausgesprochene Demonstrationsverbot der Polizei wurde noch am Freitag im Eilverfahren durch das Verwaltungsgericht Aachen gekippt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen