WOHNEN – wo und wie ?

Am Montag, den 22. Oktober 2018 um 19:30 Uhr, findet in Sinsheim-Rohrbach, Gasthof „Grüner Baum“, Heilbronner Str. 34 mit Susanne Bay, Sprecherin Bauen und Wohnen der Grünen im Landtag eine Veranstaltung zum Thema „WOHNEN – wo und wie?“ vom Kreisverband Odenwald-Kraichgau statt. Bezahlbare Wohnungen sind in vielen Städten und Gemeinden derzeit Mangelware. Doch Wohnraumversorgung ist entscheidend für ein gutes Miteinander. Susanne Bay MdL ist Sprecherin für Bauen und Wohnen der Grünen Landtagsfraktion. Zur Frage „Wer wohnt in Zukunft wo für wieviel Geld?“ wird sie in Sinsheim die grünen Ideen zu einer nachhaltigen Wohnungspolitik vorstellen. Dabei geht es auch um die Möglichkeiten für Kommunen, den Rahmen zu gestalten.

Frischer Wind im Grünen Vorstand

Der Vorstand wurde bei der Jahreshauptversammlung des
Sinsheimer Ortsverbandes von Bündnis90/Die Grünen neu gewählt .

Mit Tobias Wehrle(21) aus Steinsfurt, Elektriker für Automatisierungstechnik, ist nun auch die junge Generation im Sinsheimer Vorstand vertreten. Gemeinderat Alex Riederer und Kreisrätin Anja Wirtherle wurden wiedergewählt, gemeinsam bilden sie einen gleichberechtigten dreiköpfigen Vorstand. Ursel Lieb schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus und wurde mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. „Wir freuen uns auf die gemeinsameArbeit und haben schon viele Ideen für den Kommunalwahlkampf“ berichtete das neu gewählte Team nach der konstituierenden Vorstandssitzung.

Hambi bleibt!-Demo

Am Freitag, den 05.10.2018 gab es Grund zum Feiern. Das Oberlandesgericht Münster entschied, dass der Hambacher Forst vorerst nicht für die Braunkohle gerodet werden darf. Auch das zuerst ausgesprochene Demonstrationsverbot der Polizei wurde noch am Freitag im Eilverfahren durch das Verwaltungsgericht Aachen gekippt.

Die Zukunft unserer Landwirtschaft – mit Maria Heubuch, Grüne Europa-Abgeordnete

Wie sichern wir das Überleben der Betriebe, gesunde Böden und Nahrungsmittel, Vielfalt bei Pflanzen und Tierarten und unsere Kulturlandschaft?“

Nicht nur im Kraichgau sind Bauern und Verbraucherinnen über diese Fragen besorgt. Bäuerliche Landwirtschaft wird vom Druck der Agrarindustrie und politischen Fehlentscheidungen bedroht.

Maria Heubuch will erreichen, dass nachhaltige Landwirtschaft gezielter gefördert wird. Die Grüne Agrarexpertin setzt sich im EU-Parlament für eine Neuausrichtung der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) ein. Sie ist Mitglied im Agrar- und Entwicklungs- sowie im Glyphosat-Sonderausschuss.
„Wir müssen Vielfalt schaffen auf allen Ebenen“, fordert Maria Heubuch, deren Familie einen Milchviehbetrieb im Allgäu bewirtschaftet.

Den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung zur Veranstaltung des Kreisverbandes Odenwald-Kraichgau und des Ortsverbandes Sinsheim von Freitag, 08. Juni finden Sie unten verlinkt.

 

Hier geht’s zum Artikel in der RNZ

Zur schärfsten These schwieg der Referent

Harald Grendus sprach über Wasserstoff als möglichen Energieträger der Zukunft

Sinsheim. (abc) Trotz staatlicher Kaufprämie steigt die Zahl der in Deutschland zugelassener Elektroautos gemäß der kürzlich veröffentlichten Halbzeitbilanz des Förderprogramms nur sehr langsam. Dem Verfahrenschemiker Harald Grendus zufolge liegt dies an den nach wie vor unzureichenden Batteriespeichern. Stattdessen machte er sich am Donnerstagabend mit einem Vortrag während des jüngsten Treffens des Grünen-Ortsverbandes im Begegnungscafé Sam am Burgplatz für Wasserstoff stark.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen